StartBalanceeva muellers sunday artletter: wenn sich der nebel lichtet

eva muellers sunday artletter: wenn sich der nebel lichtet

Ganz früh am Morgen liegt Nebel über den Wiesen. Oder dem Wasser. Eine Zwischenzeit. Noch erkennen wir nicht, was sich dahinter verbirgt. Die ersten Sonnenstrahlen lassen sich erahnen. Es wird ein schöner Tag!

Diese taufrische Aufbruchs-Stimmung hat den Künstler David John Flynn zu einer neuen Serie inspiriert, die im letzten Sommer begann. Erst verdeckt der Nebel alle Sicht. Dann blendet die Sonne. Gemälde, die uns daran erinnern, wie schwierig es ist zu sehen. Bis sich jeder Nebel irgendwann lichtet. Die wärmenden Sonnenstrahlen wieder Bahn brechen. Alles neu erscheint. Bezaubernde Schönheit. Freude am Leben.

Ungeachtet der menschlichen Verirrungen werden die Tage länger. Fängt es an zu knospen. Spitzen Pflänzchen aus dem Boden. Picken Vögel nach Stroh und Ästchen für ihren Nestbau. Weckt die laue Luft Glücksgefühle.

All dies können wir auch in den Bildern von David John Flynn entdecken. Flirrende Farbigkeit. Ganz zart. Durchscheinend fast. Oder kräftig den Raum ausfüllend. Ihre faszinierende Leuchtkraft erhalten sie durch die spezielle Technik der Enkaustik. Jede Farbnuance mischt der Künstler aus geriebenen Pigmenten, Bienenwachs und Harz des Dammarbaums.

Erlebnisse, Erinnerungen, Andenken, Träume, Beobachtungen, Medienbilder – und vieles andere mehr fliessen in die Werkserien ein. Formt David John Flynn zu Schablonen, die er in Bildschichten übereinander aufträgt, wieder abschabt, ergänzt, bis eine für ihn stimmige Gesamtkomposition entsteht.

David John Flynns Bilder sind ein Hoffnungsschimmer!

Einen glücklichen Frühlingsanfang wünsche ich Ihnen,
von Herzen,
Ihre Eva Mueller

Abb. im Header: David John Flynn_210111-60x50cm_davidjohnflynn-2021_pigment eax and dammar resin on linen_cropped_4800 €

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00