StartThemenSHEopinionSelbstmarketing! Teil 4:Sagen Sie doch, was Sie wollen 

Selbstmarketing! Teil 4:Sagen Sie doch, was Sie wollen 

„Boost durch Selbstmarketing!“ Ist eine Kolumnen-Serie in vier Teilen von Gabriele Strodl-Sollak, Kommunikationsberaterin, Business-Coach und Autorin des Buches „Boost your career, Sister! 

Jeden Montag im September auf SHEopinion.
 

Wie unsere Vorgesetzten uns sehen, ist spielentscheidend für unsere Karriereentwicklung und ob uns unser Beruf überwiegend Freude bereitet oder ein MUSS ist, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen. 

Deshalb: Gewinnen Sie Ihre Vorgesetzten als Supporter. Wie geht das? Haben Sie schon einmal versucht, die Perspektive zu wechseln, sich mit der Brille Ihrer Vorgesetzen zu sehen? Was wünscht sich diese Personen von Ihnen? In welcher Funktion, mit welchem Aufgabenbereich sieht Sie Ihr Vorgesetzter mittelfristig? 

Wenn in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter*innengespräche geführt werden, können Sie das auch erfragen. Ein guter Zeitpunkt ist, wenn Sie zuvor selbst pointiert zusammengefasst haben, was Sie in den letzten drei bis zwölf Monaten für die Firma erreicht haben Beispiel: 

„Die letzten Monate waren für alle eine Challenge. Dabei ist mir gelungen 1., 2., 3.“  Unmittelbar anschließend: „Ich will mich beruflich weiterentwickeln. Deshalb möchte ich herausfinden, wo Sie meine Stärken sehen und meine nächsten Entwicklungsschritte. Was kann ich verstärken oder tun, damit ich meinen Job aus Ihrer Sicht noch besser mache?“  

Alternativ:  

 …damit ich aus Ihrer Sicht den nächsten Karriereschritt machen kann?
… damit ich mehr Verantwortung übertragen bekomme?
… damit ich die nächste Projektleitung bekomme?
… damit ich vor einem bestimmten Gremium unser Abteilungs-Konzept präsentieren kann? 

Prinzen, die auf weißen Schimmeln durch den Wald geritten kommen, völlig verzückt die Prinzessin entdecken und emporheben, waren immer schon Märchen mit wenig Realitätsbezug. Dennoch ist dieses Narrativ für viele verlockend und wird auch auf die Berufswelt übertragen.  

Die Gedanken lauten: „Man wird meine tolle Leistung schon sehen und mich befördern.“ Oder: „Wenn ich viel arbeite, werde ich schon eine Gehaltserhöhung bekommen.“ Sorry. In den meisten, in den allerallermeisten Fällen trifft das nicht zu. Deshalb ist kontinuierliches Selbstmarketing die beste Basis für eine Beförderung, eine Gehaltserhöhung und eine Prävention vor Kündigungen.  

Hat Ihnen jemand eine Türe zu Ihrer Weiterentwicklung geöffnet und Sie haben bekommen, worum sie gefragt haben, dann freuen sie sich gemeinsam darüber, indem Sie sich bedanken. Sheryl Sandberg bemerkte einmal enttäuscht, dass sie sich durchaus als Mentorin für bestimmte jüngere Mitarbeiterinnen gesehen hat und manche dann öffentlich verkündeten, sie hätten keine Mentorinnen gehabt. Eine dankbare Haltung gehört grundlegend zu einem rundum stimmigen, charmanten und effektiven Selbstmarketing dazu. 

Weitere Karriere-Impulse gibt es im Buch „Boost your career, Sister!”. Bestellen Sie hier 

Schreiben Sie mir eine PM und Sie bekommen meinen Schritt-für-Schritt Umsetzungsplan für Ihr Selbstmarketing: „10 Schritte, wie du dich im Job besser verkaufst“ 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend