StartThemenSHEinnovateLangfristige Unternehmenserfolge durch richtige Strategien

Langfristige Unternehmenserfolge durch richtige Strategien

Karen Fanto leitet seit April 21 den Geschäftsbereich strategische Märkte, seit 2016 baute sie den Geschäftsbereich Privat sowie Hotel bei Berndorf Bäderbau auf. Davor war sie als Chief Strategy Officer für die Neuausrichtung des Unternehmens verantwortlich. Als Marketing Leiterin von NIKE hat Sie mehrere Sparten erfolgreich aufgebaut. Bei L’ORÉAL leitete sie das Produktmanagement für L’ORÉAL Paris. Im Interview mit SHEconomy verriet sie, wie geeignete Strategien für langfristige Unternehmenserfolge gefunden und umgesetzt werden können.

Wie finden Sie die richtigen Strategien für Unternehmen?

Ich schaue mir den Markt und die Möglichkeiten am Markt an, zum anderen schaue ich mir auch die internen Möglichkeiten an. Daraus leite ich mir dann die geeignete Strategie für das Unternehmen ab. Dabei gibt es aber nicht nur die eine richtige Strategie, sondern mehrere Möglichkeiten – über Wachstumsbereiche, Initiativen und Veränderungen, die am Laufe des Weges benötigt werden, um Wettbewerbsvorteile zu haben oder besser zu performen. Diese Strategien sollen vor allem langfristiges Wachstum und Profit garantieren. Auf diese Weise können Unternehmen langfristig überleben und erfolgreich sein. Strategien sollen aber nicht einfach einmal aufgesetzt werden und danach in Stein gemeißelt sein, sie müssen laufend adaptiert werden, um sich auf Veränderungen der Märkte einstellen zu können. Wenn Ziele erreicht wurden, sollten gleich wieder neue Ziele gesetzt werden.

Sie sind und waren als Führungsperson in verschiedenen Unternehmen tätig. Sei es Nike, L’Oréal oder Berndorf Bäderbau. Wo gab es aus Ihrer Sicht Überschneidungen beim definieren von Zielen?

Eine Gemeinsamkeit ist das Grundhandwerkszeug dahinter. Auch, wenn Strategien unterschiedlich sind, bilden sie sich generell gleich. Es erfolgt eine Analyse der Konsumenten, der Mitbewerber, des Marktes und auch eine interne Analyse. Die Antworten, zu denen eine Analyse führt, sind von Unternehmen zu Unternehmen anders, aber der Weg dorthin ist sehr ähnlich. 

Was folgt nach der Analyse?

Aus dem Ergebnis der Analyse wird die Zielsetzung und die Strategie abgeleitet – für Produkt, Preis, Kommunikation, Vertriebsplanung und die Finanzplanung. Für die Umsetzung ist es anschließend wichtig konkrete Maßnahmen zu ergreifen und Projekte abzuwickeln. Dies ist von Bedeutung, damit Strategien auch zu Ergebnissen führen.

Wie schaffen Sie es bei Berndorf Bäderbau Strategien in Ergebnisse umzuwandeln?

Wir beschäftigen uns wirklich ausführlich mit den Märkten und finden heraus was diese Märkte brauchen. Skandinavien funktioniert beispielsweise ganz anders als Frankreich. Aus dem Wissen heraus definieren wir eine Zielsetzung und stellen den Fokus unserer Organisation so ein, dass wir den Markt mit unseren Leistungen bedienen können. Daraus ergeben sich einzelne Projekte die von unseren Teams umgesetzt werden.

Bei Berndorf Bäderbau decken Sie verschiedene Bereiche ab. Private, Hotels und Kommunen. Wie schaffen Sie es diese sehr verschiedenen Bereiche in Ihrer Kommunikation behandeln zu können?

Wir sprechen die Bedürfnisse unserer Kundinnen wirklich gezielt und separat an. Dabei definieren wir, was jede einzelne Kundengruppe benötigt. Wir definieren, welche Informationen Bürgermeister*innen, Architekturbüros oder Privatpersonen brauchen und stellen den Personen wiederum das entsprechende Wissen zur Verfügung, um ihre Informationsbedürfnisse abzudecken.

Wie erreichen Sie die richtigen Entscheidungsträger*innen, die schlussendlich mit Berndorf Bäderbau Projekte umsetzen?

Bei Gemeinden läuft es so ab, dass sich Personen, die dort beschäftigt, sind schon selbstständig umsehen, um geeignete Produkte und Leistungen für sich zu finden. Durch unsere Präsenz am Markt werden sie relativ natürlich auch auf uns aufmerksam. Es folgt eine Beratung von uns und Vorschläge wie wir gemeinsam Projekte umsetzen können.

Im technischen Bereich sind weibliche Fachkräfte noch eher unterrepräsentiert, gibt es bei Berndorf Bäderbau Initiativen die dem entgegenwirken sollen?

Zu unserer Strategie gehört auch, als Unternehmen für Frauen interessant zu sein. Sei es in technischen Berufen oder im Vertrieb. Wir haben ein Womens Netzwerk bei Berndorf, dass sich über alle Unternehmen unserer Gruppe spannt. Wir fördern Frauen und möchten ihnen gerne ermöglichen, sich auch, als Lehrlinge bei uns ausbilden zu lassen. Also bitte liebe Frauen bewerbt euch bei Berndorf, es würde uns sehr freuen euch bei uns im Team willkommen heißen zu dürfen.

Fotomaterial© Karen Fanto

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend