Start Themen SHEinnovate “Es braucht ein Gegenüber, das Gleichstellung wirklich fördert”

“Es braucht ein Gegenüber, das Gleichstellung wirklich fördert”

(Advertorial) Die Beratergruppe Neuwaldegg geht ab Oktober 2021 mit dem innovativen Praxis-Programm Gender Equality Lab in die zweite Runde. Barbara Buzanich-Pöltl, Managing Partnerin und systemische Organisationsberaterin, hat mit SHEconomy über das Programm gesprochen.

Seit über 40 Jahren ist die Beratergruppe Neuwaldegg bereits dabei, die systemische Schule mitaufzubauen. „Neuwaldegg ist hierbei so etwas wie ein Organisations-Think Tank, der permanent durch praktische Erfahrung und auch viel Theorie Neues ausprobiert“, so Buzanich-Pöltl.

Einige Krisen haben neben ihren negativen Wirkungen auch positive Effekte: sie zeigen Probleme und Missstände auf und rufen diese auf die Agenda der Gesellschaft. Ähnlich ist es auch mit der Corona-Pandemie. Die Krise zeigt: sowohl Arbeit und Führung als auch Verantwortung ist zwischen Frau und Mann keinesfalls ausgeglichen. Mit dem Gender Equality Lab möchte die Beratergruppe Neuwaldegg hier ansetzen und richtet sich damit an Organisationen, die durch Gleichstellung ihr volles Potenzial ausschöpfen wollen.

Managing Partnerin Barbara Buzanich-Pöltl © Alexander Chitzasan

Das Hauptproblem in der Gesellschaft sieht Buzanich-Pöltl bei der weltweiten Annahme, dass Frauen sich ändern müssen, damit Gleichstellung gelingt. „Besser und anders Verhandeln, nur hin greifen und sich anstrengen – das funktioniert nicht“, so Buzanich-Pöltl. Die strukturelle Diskriminierung und die starke Gewohnheit an das patriarchale Gesellschaftssystem – in dem wir leben – macht eine Veränderung auf lange Sicht unmöglich. Im Rahmen des Gender Equality Lab wird genau hier angesetzt: welche Rahmenbedingungen können in Organisationen gestaltet werden, damit Gleichstellung wirken kann. Buzanich-Pöltl sieht Gleichstellung längerfristig auch als Wettbewerbsvorteil für Organisationen: „Diversität und Vielfältigkeit bringen in einer komplexen Welt mehr hervor als Einseitigkeit“. Der Status-Quo in vielen Organisationen kann mit Einseitigkeit gut beschrieben werden, da diese zu männlich besetzt sind und das Potenzial von Frauen nicht ausgeschöpft wird.

Das Gender Equality Lab richtet sich mit seinem Programm an Frauen und Männer die gemeinsam mit der Beratergruppe Neuwaldegg im Bereich Gleichstellung Vorreiter*innen sein möchten. Im Zuge des Programms richtet sich der Fokus auf praxisorientiertes Arbeiten. Das Auswerten von Forschungsergebnissen und der Blick auf bestehende Vorurteile sind die Grundlagen um herauszufinden, wo man ansetzen kann, um systemisch zu arbeiten damit nachhaltige Wirksamkeit entsteht.

Hierbei können die Voraussetzungen der Teilnehmer*innen unterschiedlich sein. Das Programm geht individuell auf die Fragestellungen und Bedürfnisse der Organisationen ein. Ziel ist es, Expert*innen für Gender Equality auszubilden, die Rahmenbedingungen für Inklusion und Gleichstellung innerhalb ihrer Organisationen schaffen.

Das nächste Gender Equality Lab hat seinen Kick-Off am 1. Oktober 2021. Für mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Christina Matuska, E-Mail: christina.matuska@neuwaldegg.at, tel. +43 1 368 80 70-16, www.neuwaldegg.at/weiterbildung/gender-equality-lab

 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.