StartThemenSHEinnovateDas Women Leadership Forum 2021

Das Women Leadership Forum 2021

Am 6. Oktober fand bereits zum 9. Mal das Women Leadership Forum im Vienna International Centre statt. In Partnerschaft mit der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO)  setzte sich das Forum mit internationalen Referent*innen und Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt zusammen. Der Tag gestaltete sich durch sechs Dialogues, Masterclasses und Panels ´zum Thema Women Empowerment, Networking und Innovation. Gemeinsames Ziel des Forums ist es, eine Plattform für Networking und professionellen Know-how-Austausch zu schaffen und bringt dabei Vorbilde rund Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft, Finanz und Wissenschaft zusammen. So soll Frauen ein besserer Zugang zu beruflichen Ressourcen ermöglicht werden und Bewusstsein für das Thema Female Empowernment geschaffen werden.

„Man muss darauf achten, dass die neuen Technologien nicht mit den alten Stereotypen gefüttert werden“

Besonders im Tech-Bereich ist noch viel zu gewinnen und aufzuholen. Im Panel „Fourth Industrial (R)evolution – Female Evolution: Shaping The digital World & AI“ weist Carina Zehetmaier von Women in AI Austria darauf hin, dass die Mischung aus Home Office und traditionellem Workplace nicht genügen wird, um Frauen voranzubringen. Nun sei es an der Zeit, sie zum empowern: „Man muss darauf achten, dass die neuen Technologien nicht mit den alten Stereotypen gefüttert werden“. Mehr dazu lesen Sie auch in einem Interview in der neuen Ausgabe von SHEconomy, die seit Donnerstag, den 7. Oktober am Kiosk erhältlich ist. Darin äußerst sich Zehetmaier über die Stärkung von Frauen und mehr Diverstität in KI-Berufen.

Besonders spannend in diesem Panel waren auch die Ausführungen von Loubna Bouarfa, CEO und Flunder von OKRA, einem Start-up, das Lösungen für mehr Diversität in der allgemein betrachteten „AI Brain“ entwickelt. Sie erzählt, wie sie bei ihrem ersten Job im IT-Bereich als eine von drei jungen Elektro-Ingenieurinnen im Kreis von 80 männlichen Kollegen startete. Dennoch erachtet sie die Zeichen der Zeit als besonders vorteilhaft für Frauen: „Wir verabschieden uns vom Zeitalter der Bürokratie und bewegen uns hin in eine Ära, in der Leistung evidenzbasiert ist. Das bringt auch Vorteile für Frauen. Um die ,Bias’ die immer noch vorherrschen weg zu bekommen, brauchen wir nun mehr Diverstität in jeder Hinsicht – in sprachlicher, kultureller und geschlechtlicher“.

SHEconomy beim Women Leadership Forum 2021 (v. l. n. r.: Chefredakteurin Michaela Ernst, Redakteur Jonathan Weidenbruch und Women Leadership Forum Initiatorin Renate Altenhofer) © Katharina Schiffle Fotografie

Eine Zusammenfassung der Vernatsaltung sowie die Fotogallerie des Events finden Sie hier.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend