Start Themen SHEinnovate Brau Union: Rohstoffe aus Österreich

Brau Union: Rohstoffe aus Österreich

(Advertorial) Brau Union Österreich setzt auf langjährige Zusammenarbeit mit der heimischen Landwirtschaft.

Um ausreichend Rohstoffe für die Bierproduktion aus Österreichs Regionen beziehen zu können, arbeitet die Brau Union Österreich seit vielen Jahren mit heimischen Landwirten zusammen. Damit sichert man nicht nur die Qualität der regionalen Rohstoffe ab, sondern achtet durch kurze Transportwege auch auf einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

Dies wird auch den Konsumenten immer wichtiger, weiß Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union Österreich, die mit der Kommunikationsabteilung des Unternehmens den Bierkulturbericht seit über einem Jahrzehnt herausgibt: „Laut aktuellem Bierkulturbericht sind für die österreichischen Biertrinker die Verwendung regionaler Rohstoffe (82 %) und die hochwertige Qualität der Bier-Rohstoffe (76 %) hinsichtlich Bier und dessen Produktion besonders wichtig“.

Regionale Partnerschaften

Grundsätzlich wird in Österreich zu wenig Braugerste angebaut, um den gesamten Biermarkt des Landes zu versorgen. Dabei ist die Rede von der sogenannten Sommerbraugerste. Klimatisch bedingt wird es in Österreich immer schwieriger, Sommergerste als Braugerste zu erhalten. Daher hat sich die Brau Union Österreich schon in verstärktem Maße auf die Verwendung von Wintergerste aus Österreich geeinigt, um die Herkunft und Deckung des Bedarfs aus Österreich weitgehend zu sichern. So bezieht die Brauerei Schwechat ab sofort auch Braugerste aus Niederösterreich.

In Vorarlberg bauen sieben Bio-Bauern Braugerste für das 100 % regionale Biobier, das Fohrenburger Braumeister Bio Hofbier, an. Foto: © Fohrenburger

Braugerste für das Schwechater Wiener Lager kommt von Dreher-Nachfahren

Der Gutenhof in Himberg und der Katharinenhof in Mannswörth, beide in Niederösterreich, werden von Dreher-Nachkommen bewirtschaftet. Die dort angebaute Wintergerste wird ab der heurigen Ernte von der Brauerei Schwechat in erste Linie für das Schwechater Wiener Lager verarbeitet. Das Wiener Lager wird erst seit wenigen Jahren wieder in der Brauerei Schwechat gebraut. Das dem Original von Dreher fast ähnliche Bier erfreut die Biertrinker unserer Tage. Die Familie Dreher ist jetzt nicht nur historisch mit der Brauerei Schwechat unzertrennlich verbunden sondern nun auch über die Braugerste.

Bio-Qualität

Bei Lebensmitteln wie Obst und Gemüse achten die Konsumenten schon lange auf Bio-Qualität. Nun wird dieser Anspruch auch an Bier immer häufiger, bereits 40 % der Österreicher achten darauf, dass sie Bio-Bier konsumieren. Entsprechend wird die Auswahl am Markt beständig größer. Bestes Bier in Bio-Qualität garantieren beispielsweise das Schladminger BioZwickl, die Schladminger Schnee Weiße Bio oder das Fohrenburger Braumeister Bio Hofbier. Die Braugerste dieser innovativen Biersorte ist nicht nur 100 % Bio, sondern dank der Kooperation mit sieben Vorarlberger Bio-Bäuerinnen und Bauern auch 100 % regional aus dem Ländle.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.