StartThemenSHEhealthStop Burnout: 5 Tipps zur Prävention

Stop Burnout: 5 Tipps zur Prävention

Burnout bedeutet übersetzt soviel wie “ausbrennen” und beschreibt unterschiedliche persönliche, psychische Krisen welche als Reaktion von Stress und Überlastung am Arbeitsplatz auftreten. Das Burnout Syndrom kann mit leichten Symptomen beginnen und bis zur Arbeitsunfähigkeit führen. Emotionale Erschöpfung und Überforderung sind hierbei Symptome, die oft im Vordergrund stehen.

Doch einem Burnout kann vorgebeugt werden. Mit diesen fünfTipps können Sie im Alltag besser zur ruhe kommen:

    • Ein Tag pro Woche ohne Arbeit

Gerade für Menschen, die viel zutun haben ist es wichtig, mindesten einen tag in der Woche abschalten zu können. So sollte sich darum gekümmert werden, dass ein Tag frei von Arbeit und Verpflichtungen ist.

    • Rückzugsorte schaffen

Ein Ort, sei es im Büro oder Zuhause, an dem sie für kurze Zeit für sich sein können. Nehmen Sie sich 15 Minuten für sich selber Zeit und entspannen Sie.

    • Gesunder Schlafrythmus

Planen Sie sich eine halbe Stunde mehr Schlaf ein. Auch wenn Sie davon überzeugt sind, nicht mehr Schlaf zu brauchen. Für Menschen, die tagsüber belastbar bleiben möchten ist es wichtig genug Schlaf zu haben.

    • Ständige Erreichbarkeit

Heutzutage sind wir via Smartphone und co. zu jedem Zeitpunkt erreichbar. Das muss nicht unbedingt gut sein. Nehmen Sie sich privat handyfreie Zeiten um wirklich abzuschalten.

    • Bewegung

Besonders für Menschen die viel am Schreibtisch sitzen ist es wichtig, sich zu bewegen. Hierbei reichen zwei oder drei mal am Tag in etwa 30 Minuten Bewegung. Welche Art von Bewegung das ist spielt dabei keine große Rolle: ob spazieren gehen, Fahrrad fahren oder joggen.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend