StartInnovationNie ohne… Meinen Dina-A4-Ringblock

Nie ohne… Meinen Dina-A4-Ringblock

Als Gründerin und Leitern des internationalen Digitalfestivals 4GAMECHANGERS hat Nina Kaiser eine Sache immer dabei: ihren DIN-A4-Ringblock. Eine Woche vor dem dreitägigen Festival, das Ende Juni über die Bühne ging, haben wir mit ihr gesprochen.

„Ich bin nicht so digital, wie man denkt“, erzählt Nina Kaiser beim Telefonat an einem Sonntag. Vier Wochen vor dem 4GAMECHANGERS-Festival, das sie 2016 ins Leben rief und seit- dem Jahr für Jahr organisiert, bleibt Kaiser unter der Woche nur wenig Zeit für Interviews oder für gemeinsame Abendessen mit der Familie. Ihr Ehemann bringt den gemeinsamen sechs-jährigen Sohn, den sie als ihre größte Inspirationsquelle sieht, in dieser Zeit allein zu Bett. „Meine Tage enden in diesen intensiven Wochen um 22 Uhr“, so Kaiser, „Ich stehe früh auf, mache Sport, nehme meinen Sohn mit in den Betriebskindergarten und arbeite dann durch.“ Was sie in ihrem Arbeitsalltag immer dabei hat? Einen DIN-A4-Ringblock. „Darin steht alles. Meine To-Do-Listen, wertvolle Meeting-Mitschriften, wirklich alles. Ich schreibe permanent mit und notiere mir das Datum“, so Kaiser. Ihre Blöcke – nicht kariert, nicht liniert, sondern vorzugsweise glatt – halten nur wenige Wochen, bis sie vollgeschrieben sind und werden im Laufe ihrer Lebenszeit immer dünner: „Meine Meeting-Mitschriften reiße ich heraus und hebe sie separat auf, die To-Do-Listen bleiben drinnen.“

Ziemlich strukturiert, oder? „Ich würde sagen, es ist ein strukturiertes Chaos“, sagt Kaiser lachend, „Ich arbeite eine 60-Stunden-Woche und bin Mutter – da muss man schon strukturiert sein. Ich gieße aber nicht alles in schöne Tagespläne, dafür fehlt mir die Zeit.“ „Strukturiert“ ist ein Begriff, der zu Nina Kaiser und ihrem Notizblock passt. „Analog “ ist ein anderer. „Ich kann mir die Dinge besser merken, wenn ich sie haptisch niederschreibe. Das Tippen in den Laptop oder ins Handy bewirkt nicht das Gleiche für mich.“

Der Digitalisierung entzieht sich die 49-Jährige naturgemäß trotzdem nicht: „Natürlich lebe auch ich mit der Digitalisierung. Ich freue mich, Meetings über Video-Calls abhalten zu können und benutze Microsoft Teams, WhatsApp und schreibe E-Mails. Auf Social Media bin ich aber nicht, weil mir die Zeit dafür fehlt.“ Sie bezeichnet sich als Verfechterin des digitalen Humanismus, der verlangt, dass Technologien nach menschlichen Werten und Bedürfnissen geformt werden. „Der Mensch muss im Mittelpunkt aller technischen Entwicklungen stehen“, sagt Kaiser. Dies sei ihr auch im Kontext des 4GAMECHANGERS-Festivals wichtig, das in diesem Jahr in einer „focused edition“ an drei Tagen stattfand. Rund 5.000 Besucher*innen besuchten das Event, bei dem 250 Speaker*innen auftraten und der erstmals – zusätzlich zum Privat-TV – auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Bei der Planung des 4GAMECHANGERS-Festivals ging Nina Kaiser mit ihrem achtköpfigen Kernteam und ein paar weiteren, engen Kolleg*innen hybrid vor. Das überwiegend junge Team benutzte dabei digitale Tools wie Miro – Kaiser bestand dennoch auf ihr System der Zettelwirtschaft: „In meinem Büro hängen überall bunte Notizzettel an der Wand. So merke ich mir das Programm auswendig.“

Beim 4GAMECHANGERS-Festival, das in diesem Jahr von 28. bis 30. Juni in der Wiener Marx Halle stattfand, saß Mode-Bloggerin und sheconomy Autorin Alexandra Russ im Panel über die Zukunft der Mode: „The future of fashion – about the paradigm shift through the power of consumption”.


Zur Person: Nina Kaiser (50) studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Während ihres Studiums arbeitete sie parallel für eine PR-Agentur. Seit 2003 ist sie für ihren heutigen Arbeitgeber, ProSiebenSat.1 PULS 4, tätig. Mehr als zehn Jahre leitete sie die Marketingabteilung, bis sie 2014 innerhalb des Unternehmens die Abteilung Starwatch aufbaute. Nachdem sie 2015 ihren Sohn bekommen hatte, kam ihr im Mutterschutz die Idee für das 4GAMECHANGERS Festival. 2016 ging dieses erstmals über die Bühne. Mittlerweile umfasst es neben der jährlichen Großveranstaltung mit 4GAMECHANGERS-Studio auch eine ganzjährige wöchentliche Fernsehshow.


Der Artikel stammt aus unserer neuesten sheconomy Ausgabe! Sie wollen mehr lesen? Das aktuelle Heft erhalten sie ab 7. Juli hier.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN