Start Themen #mutmachen #mutmachen: Wir stehen für weibliche Courage und teilen Ihre Geschichten

#mutmachen: Wir stehen für weibliche Courage und teilen Ihre Geschichten

Wenn Frauen nicht für Ihre Ideen eintreten, wird es auch niemand anderes tun. Aus diesem Grund ist der Aufbau von Zivilcourage für aufstrebende weibliche Führungskräfte von entscheidender Bedeutung. Es ist wichtig, dass Frauen sich zu Wort melden, wenn sie Maßnahmen oder Praktiken am Arbeitsplatz erkennen, die sie benachteiligen oder dazu führen, dass sie übergangen werden. Viele Unternehmen bestehen aus Leuten, die sich nicht immer darüber im Klaren sind, wie ihre Richtlinien zur Ungleichbehandlung beitragen.

Die Welt, in der wir heute leben – insbesondere in den Unternehmen und im öffentlichen Sektor – wurde nicht von oder für Frauen geschaffen. Das lässt sich leicht im Vorbeigehen sagen. Aber was bedeutet es wirklich? Weibliche Ideen werden in der Geschäftswelt oft ignoriert, Bemühungen oft als selbstverständlich angesehen, Bedürfnisse entweder heruntergespielt oder ausgenutzt oder Kernkompetenzen untergraben. Die Stärken, von denen Frauen wissen, dass sie ihre größten Superkräfte sind – werden nicht in vollem Umfang gewürdigt. Selbst wenn genau diese Stärken und Intuitionen das Potenzial haben, gesamte Unternehmen oder Branchen zum Besseren zu verändern.

Mut zu beweisen, bedeutet an sich zu glauben

Frauen, die ihre beruflichen Ziele erreichen, tun dies, weil sie bereit sind, Chancen zu ergreifen, wenn sie sich ihnen bieten, auch wenn die Erfolgschancen nicht garantiert sind. Mut bedeutet, zu handeln trotz der eigenen Angst – sich zu äußern, Ideen mitzuteilen, Fragen zu stellen und konstruktives Feedback zu geben. Mut kann helfen, Ängste abzubauen und Risiken abzuschätzen. Wahrscheinlich erinnern Sie diese Worte an den Chor aus guten Ratschlägen, die Sie bereits kennen. Als Frau oder als Verbündete sind Sie mit den Anstrengungen vertraut, die es bedarf um sich Gehör zu verschaffen. Wichtig ist nun aber, dass Sie wirklich daran glauben, dass das System für einen Wandel bereit ist.

Es gibt Zeiten im Leben, in denen Stabilität wünschenswert oder unerlässlich ist, aber es gibt auch Momente, in denen Sie tief durchatmen und etwas Neues wagen sollten. Machen Sie Ihre Hausaufgaben, aber machen Sie sich klar, dass nicht alle einen Plan haben, und verzetteln Sie sich nicht in Kleinigkeiten. Sagen Sie ja zu Dingen, die Sie interessieren. Fragen Sie sich: “Werde ich etwas lernen? Werde ich Spaß haben?”. Es ist auch wichtig die eigenen Geschichten zu teilen. In einer Zeit, in der so viele Frauen das Gefühl haben, in ihren Zwanzigern alles in ihrem persönlichen und beruflichen Leben erreichen zu müssen, kann es helfen, eine andere, vielleicht erfahrenere Frau sagen zu hören: “Ich weiß genau, was du gerade durchmachst”, um Ängste abzubauen.

Geben Sie sich nicht mit dem Status quo zufrieden

Wir alle sind heute Redakteur*innen und Verleger*innen. Ob in den sozialen Medien oder von Angesicht zu Angesicht, wir wählen ständig aus, welche Teile unseres Lebens wir anderen zeigen – und welche wir verstecken wollen. Frauen sind notorisch geschickt darin, die rauen Seiten des Alltags auszublenden, um eine makellose Fassade zu schaffen – den idealen Job, erfolgreiche Kinder, einen erfolgreichen und unterstützenden Partner, idyllische Ferien. Aber was würde wir finden, wenn wir etwas tiefer gingen? Es gibt viele Frauen, die sich abmühen oder unglücklich sind, und es ist möglich, das zu ändern. Das Problem ist nur, dass sie nicht wissen, wie sie es tun können.

Wir glauben an Sie und an die vielen Frauen, die sich in vorderster Reihe für die Rechte, die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau eingesetzt haben. Egal ob im Wirtschafts-, im Familien- oder im Privatleben. In unserer neuen Serie stellen wir aus diesem Grund wöchentlich Frauen vor, die Mut bewiesen und dadurch ein Umdenken bewirkt haben. Teilen Sie auch Ihre Geschichten mit uns. In welchen Situationen haben Sie Mut bewiesen und sind ihre Frau gestanden? Welche Role Models haben Sie dazu inspiriert Courage im Alltagsleben zu zeigen? Welche Bekannte aus Ihrem Umfeld hat sich als mutiges Vorbild erwiesen?

Wir hoffen, dass unsere Geschichten Frauen dazu inspirieren, couragiert zu handeln und den Mut zu finden Veränderungen herbeizuführen. Teilen Sie #mutmachen in den Sozialen Medien und lassen Sie ihr Umfeld wissen, dass Sie für weibliche Courage stehen.

Denken Sie daran:

Selbst wenn etwas schief geht, bedeutet das nicht, dass Sie die falsche Entscheidung getroffen haben. Seien Sie furchtlos und fangen Sie gleich damit an. 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.