StartRolemodelsLet your light shine

Let your light shine

Egal ob als Teilzeit-Unternehmerin oder Teilzeit-Angestellte: Wir leisten Unglaubliches in unseren mannigfaltigen Rollen im Berufs- und Privatleben. Nichtsdestotrotz halten wir uns viel zu oft klein und stellen unser Licht unter den Scheffel, was uns wiederum am Weiterkommen hindert. Ein Plädoyer dafür, dass wir uns selbst endlich positiv darstellen – vor uns selbst und auch nach außen vor den anderen.

Ein Gastkommentar von Sandra Manich

Wir Frauen gehen meist davon aus, dass unsere Leistungen für sich selbst sprechen. Es liegt uns anscheinend nicht in den Genen, dass wir uns selbst so positiv darstellen wie wir sind und uns so auch die volle Entfaltung unseres Potenzials erlauben. Besonders augenscheinlich ist dies bei Müttern, die Beruf, Kinder und Haushalt „schupfen“ und trotzdem der Meinung sind, sie wären nicht genug: Nicht gut genug, nicht erfolgreich genug, nicht effizient genug, nicht smart genug, und so weiter. Auf höherer Managementebene finden sich nach wie vor wenige Frauen (17 Frauen gibt es im Vorstand der im Wiener Börse Index notierten Unternehmen versus 172 Männern!) und von den Unternehmerinnen wird noch viel zu wenig gute Eigen-PR betrieben. Wir verpassen und vergeben Chancen, weil wir uns nicht zum richtigen Zeitpunkt ins beste Licht rücken.

Was es zu beachten gilt, wenn wir unsere beste Version zeigen wollen?

Am Anfang steht die Arbeit am eigenen SELBSTWERT. In erster Linie durch „Inner Work“, also durch gezielte Arbeit an uns selbst, aber schon allein eine aufrechte Körperhaltung trägt viel zu einem guten Selbstwertgefühl bei. Wenn wir uns gerade machen, die Schultern nach hinten geben und den Kopf heben, signalisieren wir nicht nur unserem Gegenüber eine starke Frau, sondern auch unserem eigenen Gehirn! Die Wechselwirkung zwischen Körperhaltung und Gehirn (Embodiment) ist eine superschnelle und effiziente Hilfe, im wahrsten Sinn des Wortes gut dazustehen.

Ein weiterer Schritt ist die RICHTIGE KOMMUNIKATION nach innen und nach außen. Unseren inneren Kritikern sollten wir endlich das Wort verbieten und stattdessen anfangen, liebevoll mit uns selbst zu reden und uns für unsere Leistungen zu loben. Anstatt uns klein und schlecht dafür zu machen, dass andere mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen, sollten wir uns auf das fokussieren, was wir richtig gut hinbekommen. In der Kommunikation nach außen dürfen wir uns erlauben, auf unsere Leistungen explizit hinzuweisen, unseren Anteil am Erfolg herauszustreichen und uns als vollwertige Unternehmerinnen darzustellen. Wenn wir uns selbst wirklich annehmen, wenn wir uns endlich trauen, WIR SELBST zu sein und danach zu handeln, dann kann unser Licht auch endlich nach außen strahlen!


Zur Person

Mag. Sandra Manich ist Dipl. Psychologische Beraterin, Diplom-Mental-Coach und -Trainerin, Businesscoach, LINC Personality Profilerin, Expertin für Persönlichkeits- und Potenzialentwicklung sowie Inhaberin von better life coach. Sie war über 20 Jahre als Managerin in der Privatwirtschaft tätig und unterstützt nun mit viel Freude und Leidenschaft ihre Klient*innen bei Entwicklung und Veränderung, beim Loslassen von negativen Gedanken sowie auch in Krisen.

Im Web

www.betterlifecoach.at
www.facebook.com/betterlifecoachSandraManich/
https://www.linkedin.com/in/better-life-coach-sandra-manich-coach-trainerin-psychologische-beraterin-impulsvorträge

Übrigens: Sandra Manich ist beim balanceUP Summit am 11. Oktober als Speakerin zum Thema Teilzeituntenehmer*innen im Kino-Programm der Veranstaltung vertreten.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00