Start Themen SHEplanet Im Einsatz für die nachhaltige Getränke-Produktion

Im Einsatz für die nachhaltige Getränke-Produktion

(Advertorial) Drei Frauen, unterschiedliche Aufgabenbereiche, eine Vision: die Nachhaltigkeitsagenda des heimischen Getränkeherstellers Coca-Cola HBC Österreich strategisch und operativ voranzu-treiben.

Coca-Cola HBC Österreich gilt seit Jahren als Vordenker und Innovationstreiber in puncto Nachhaltigkeit. „Hinter unseren ambitionierten Nachhaltigkeitszielen und -maßnahmen in umweltrelevanten Bereichen steht aber nicht nur eine zukunftsweisende Strategie, sondern auch ein engagiertes Team, das diese täglich vorantreibt“, verdeutlicht HR Director Bettina Augeneder.

Darunter sind drei Frauen, die mit ihren Karrieren zudem stellvertretend für die Philosophie des Getränkeherstellers – Talentvielfalt und Chancengleichheit im Unternehmen zu fördern – stehen. Nicole Gruber gelang nach Abschluss ihres Management Trainee Programms der Sprung in ihre erste Fixposition. Als National Environment Managerin zeichnet sie seither etwa für die Aufrechterhaltung des Umweltmanagementsystems sowie das Vorantreiben der Umweltzertifizierungen und CSR verantwortlich. „Wasser- und Quellschutz, Energie- und CO2-Emissionsreduktion sowie das Abfallmanagement fallen ebenfalls in meinen Zuständigkeitsbereich“, verdeutlicht die 30-Jährige ihre Aufgabenvielfalt.

Nicole Gruber

Nachhaltig Verantwortung übernehmen

Eine ebenso verantwortungsvolle Position hat Quality System & Environment Coordinator Elisabeth Krassnigg inne: Die Absolventin des Masterstudienganges „Umwelt- und Bioressourcenmanagement“ an der BOKU verantwortet u. a. die Sicherstellung und Aufrechterhaltung von Normen und Richtlinien im Bereich Lebensmittelsicherheit und Umwelt innerhalb des Produktionsbetriebes. Als wichtige Verbindungsstelle zwischen Qualitätssicherung und Produktion trägt sie außerdem wesentlich zum Gelingen interner und externer Audits sowie von Validierungen in diesen Bereichen bei.

Elisabeth Krassnigg

Bei der Verfolgung der ambitionierten Nachhaltigkeitsziele spielt Ressourceneffizienz für das Unternehmen eine wesentliche Rolle. Produktionsleiterin Anna Zehetner-Tüttö leistet in ihrer Funktion einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung und Gewährleistung ressourcenschonender Produktionsprozesse. Die erste weibliche Produktionsleiterin bei Coca-Cola HBC Österreich verantwortet die Führung eines 85-köpfigen Teams sowie von vier Produktionslinien, des Sirup-Raums und der Wasseraufbereitung. „Zu meinen Zuständigkeitsbereichen gehören aber auch die Koordination und Optimierung von Produktionsabläufen sowie die Sicherstellung unserer hohen Qualitätsstandards“, schließt die Gmundnerin den Kreis jener, die maßgeblich zu einem nachhaltigen Produktionsgeschehen beim heimischen Getränkehersteller beitragen.

Anna Zehetner-Tütto

 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.