StartAdvertorialBergkristall Resort in Oberstaufen: Die Kraft der besonderen Momente

Bergkristall Resort in Oberstaufen: Die Kraft der besonderen Momente

Das besondere Verständnis für den Gast, das „Gut aufgehoben sein“-Gefühl, ist ein wichtiger Faktor für Erholung mit hohem gesundheitlichen Wert. sheconomy-Reiseexpertin Angelica Freyler hat mit Sabine Lingg, Gastgeberin im Bergkristall Resort in Oberstaufen, über die besondere Aufgabe gesprochen, jene außergewöhnlichen Auszeit-Erlebnisse zu schaffen, die Tiefgang haben.

Schon die Zufahrt zum Bergkristall Resort in Oberstaufen wirkt entschleunigend. In Alleinlage auf 850 Höhenmetern direkt am Hang gelegen mit einem fantastischen Blick über das Tal, auf das Säntismassiv und den Hochgrat, beginnt die Entspannung wahrlich schon vor dem Check-in. Man versteht sofort, dass hier ein ganz besonderer Rückzugsort, eine wahre Erholungsperle geschaffen wurde. Hinter dem Resort Bergkristall steht Familie Lingg, die das Haus bereits in zweiter Generation betreibt. Gegründet 1967 von Hans und Hedi, übernahmen Sohn Hans-Jörg und seine Frau Sabine in den frühen Neunzigern. „Wir haben kontinuierlich daran gearbeitet, unseren Betrieb weiterzuentwickeln, immer nach dem Credo: Wir schaffen uns ein Resort, in dem wir selbst gerne Urlaub machen möchten. So hat sich das Hotel zu einer Wohlfühloase entwickelt. Unser größter USP ist die Lage, die wurde uns geschenkt. Den Betrieb immer nach den Wünschen der Gäste zu verbessern, damit jeder Tag zu einem Erlebnis wird, kreativ sein bei der Entwicklung von Gästeerlebnissen und Urlaubsmomenten, die man so schnell nicht vergisst – daran arbeiten wir täglich, und das immer mit größter Freude und Herzblut“, erzählt Sabine Lingg mit strahlenden Augen, und man spürt die Leidenschaft für die Gastgeberschaft.

„Die Gäste erwartet ein Resort, in dem sie familiären Zusammenhalt, Tradition und Moderne, Natürlichkeit, das einzigartige Bergkristall-Team und gemütliche Lieblingsplätze im ganzen Resort erleben. Urlaub wie zuhause“, ergänzt sie. Und genau das spürt man auch, wenn man durchs Hotel spaziert. Sabine Lingg zeigt sich auch maßgeblich für das Design zuständig und sorgt mit ganz persönlicher Note für das Wohlgefühl in allen Zimmern. Gerade wurde das Resort um acht Suiten ergänzt. Auch hier war der Wunsch der Gäste nach mehr Wohnraum und Natürlichkeit Impulsgeber für die Erweiterung. „Das Allgäu erleben, auf keinen Komfort verzichten, das hat uns motiviert, den nächsten Schritt zu tun. Wir haben hier besonderen Wert auf die natürlichsten Materialien gelegt und auf das Schaffen eines Wohlgefühls wie zuhause. Umgesetzt haben das Handwerker aus der Region. Auch das ist uns sehr wichtig!“

Booster für Körper und Seele

Mit dem Kristall Spa wurde ein außergewöhnliches Relax-Juwel geschaffen in dem die Bedürfnisse der Gäste im Mittelpunkt stehen. „Das Motto hier lautet: AUS LIEBE ZU MIR. Jeder Gast wird am Anfang seiner Anwendung gefragt, wie er sich nach seiner Anwendung fühlen möchte, wo sein Ziel liegt. Danach wird die Anwendung angepasst und individuell ausgeführt, sei es bei der Verwendung der Produkte bei der kosmetischen Anwendung oder den Ölen bei den Massagen. So kann jeder Gast sicher sein, es geht hier nur um ihn und seine Bedürfnisse.“ Für Gäste, die sich einen Reset in ihrem Leben wünschen, einen Neustart, um alte Gewohnheiten abzulegen, wird Fasten nach Schroth angeboten. „Im Mittelpunkt steht hier, Kraft und Energie zu tanken, ganz nebenbei ein paar Kilos abzunehmen und den Körper zu entgiften. Mit zusätzlichen Anwendungen, zum Beispiel der Bewei-Radiofrequenz-Therapie, wird die Wirkung durch den Abtransport des Zellmülls noch verstärkt.

Persönlichkeit im Mittelpunkt

Für Sabine Lingg steht als Gastgeberin und in der Führung des Unternehmens mit 130 Mitarbeiter*innen immer das Persönliche und das Wohlgefühl im Vordergrund – für sie die Basis zum gemeinsamen Erfolg. „Besonders wichtig ist es mir, dass jeder das tut, wobei er oder sie sich wohlfühlt, es gerne tut und aus dem Herzen heraus handelt. Stärken stärken und Schwächen schwächen. Sowohl beim Gast als auch beim Team.“ Mit dieser Philosophie wird ein Arbitsumfeld geschaffen, in dem sich alle Mitarbeiter*innen als Mitgastgeber*innen sehen. „Flexible Arbeitszeitmodelle, jede*n im Team als Individuum sehen, hinhören, was ist den Einzelnen wichtig und den Einsatz jedes und jeder Einzelnen wertschätzen. Eine gute Kommunikation ist der Schlüssel. Das motiviert, und die Gäste spüren das“, zeigt Lingg auf. Energie schöpft die kreative und einfühlsame Gastgeberin aus ihrem Umfeld. „Meine Familie ist mir das Wertvollste. Mit ihr Zeit zu verbringen, privat und beruflich, jede*r an seinem/ihrem gewünschten Platz, so bleiben alle in ihrer Kraft. Die Entspannung in der Natur ist hier bei uns im Allgäu etwas ganz Besonderes und gibt mir Kraft für die täglichen Aufgaben.“

Sabine Lingg, Gastgeberin im Bergkristall Resort

STAY CONNECTED