Start Themen SHEentrepreneur Stimmungsbarometer Gastro: "Käfer" setzt auf Nachhaltigkeit.

Stimmungsbarometer Gastro: “Käfer” setzt auf Nachhaltigkeit.

Mit guter Energie voraus: Clarissa Käfer erzählt, wie sich der Münchener Feinkost-Spezialist auf die Zeit nach der Pandemie vorbereitet.

Zurückblickend auf das vergangene Jahr, die vergangenen Wochen. Was war die größte Enttäuschung?

Ich hätte mir eine raschere Unterstützung aus der Politik für das Gastgewerbe und die Hotellerie gewünscht. Die Käfer Gruppe hat den großen Vorteil, dass die Lebensmittel Einzelhandelsparte von den Schließungen nicht betroffen ist und im Gegensatz zu den anderen Betrieben aus den Bereichen Gastronomie und Catering sehr gut läuft. Aber es gibt unzählige Kolleginnen und Kollegen, die nach so vielen Monaten ernsthaft in ihrer Existenz bedroht sind. Wir werden erst in den nächsten Wochen sehen, wie groß die langfristigen Schäden in der Gastronomielandschaft sein werden.

 Gab es in dieser Zeit auch positive Erfahrungen?

Das waren unsere geschätzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen. Sie haben in den sehr gut gehenden Handelsbetrieben Außergewöhnliches geleistet. Auch die Kollegen der heruntergefahrenen Betriebe sind mit besonderer Solidarität und Flexibilität mit der Situation umgegangen und haben mit viel Kreativität neue Ideen entwickelt. Viele dieser positiven Impulse werden uns auch nach der Pandemie bleiben. Auch das Familiengefühl ist innerhalb des Unternehmens noch stärker geworden.

 Vorausschauend auf die „Zeit danach“: Soll es weiter so wie vor der Pandemie gehen oder mit neuen Innovationen das Geschäftsmodell anpassen?

Wir freuen uns alle auf eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität, haben aber auch sehr viel gelernt. In der Käfer Gruppe sind clevere digitale Lösungen zur Prozessvereinfachung für Kunden und Gäste, aber auch für den Bereich „back of house”, für die Mitarbeiter der Verwaltung, des Services und der Küchenbereiche entstanden. Mein wichtigstes Herzensprojekt ist die weitere Implementierung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsversprechen bei Käfer. Die Corona Zeit haben wir genutzt, um dieses Thema unternehmensweit professionell aufzusetzen.

Was werden die größte Herausforderung in den kommenden Monaten?

Es gab einige unserer 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – beispielsweise aus dem Bereich Party Service – die über ein Jahr nicht mehr gearbeitet haben. Einigen von ihnen haben wir das Angebot einer Art Wiedereingliederung gemacht, was sehr gut angenommen wurde. Die Motivation ist sehr hoch, das haben wir im Weihnachtsgeschäft gemerkt, als uns viele Mitarbeiter auch aus den Betrieben in Berlin und Hamburg unterstützt haben. Es war ein besonderes Miteinander.

Und als Plattform der Frauen-Netzwerke in Deutschland und Österreich interessiert uns: Sind Sie in einem Netzwerk aktiv. Und welche Bedeutung hat es für Sie, sich in Zeiten wie diesen mit Kolleginnen und/oder Gleichgesinnten auszutauschen?

Netzwerke zu knüpfen und in den Austausch mit anderen zu gehen, finde ich unglaublich wichtig. Gerade in der jetzigen Zeit, in der die Neuigkeiten so schnell auf uns einprasseln, ist es wichtig, sich mit anderen kompetenten Kollegen austauschen zu können. Für meine fachlichen Aufsichtsratsthemen hilft mir dabei das Netzwerk ArMID (Aufsichtsräte Mittelstand in Deutschland) mit gezielten Infos zu den aktuellsten Themen. Als sehr wertvolles Netzwerk finde ich das von Margit Dittrich und Monika Dech gegründete „Frauen verbinden“, ein Netzwerk für Frauen aus der Wirtschaft. Diese Initiative der Messe München bietet hochwertigste Veranstaltungen mit sehr spannenden Persönlichkeiten aus den verschiedensten Branchen und immer einen hohen „take home value”.

Clarissa Käfer ist Geschäftsführende Gesellschafterin der Käfer Capital GmbH und Aufsichtsratsvorsitzende der Käfer AG. Die Käfer-Gruppe ist ein Unternehmen in den Bereichen Gastronomie, Catering, Lizenzen und Einzelhandel. Das Stammhaus befindet sich in München in der Prinzregentenstraße. www.feinkost-kaefer.de

Foto: Clarissa Käfer

Fotoredit: Käfer-Gruppe

Das Interview führte Yvonne Molek

Total 2 Votes

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.