StartRolemodelsStimmungsbarometer Gastro: Wirtin mit Löwenherz

Stimmungsbarometer Gastro: Wirtin mit Löwenherz

-

Stimmungsbarometer Gastro: Wirtin mit Löwenherz

-

Stimmungsbarometer Gastro: Wirtin mit Löwenherz

-

Stephanie Spendler ist in der dritten Generation Wirtin des „Löwenbräu Festzelt“ auf dem Münchner Oktoberfest und Gastgeberin der „Hirschau im Englischen Garten“. Ein Jahr ohne „Wiesn“ war nicht nur wirtschaftlich, sondern auch emotional eine Herausforderung. Das Stimmungsbarometer wurde von SHEconomy-Herausgeberin Yvonne Molek gemessen.

Zurückblickend auf das vergangene Jahr, die vergangenen Wochen – was war die größte Enttäuschung?

Anfänglich habe ich es ganz gut verkraftet, dass die „Wiesn“ 2020 abgesagt wurde, aber im Spätsommer wurde es dann doch noch ziemlich übel. In eine Wiesn-Familie hineingeboren, meine Oma bewirtschaftete bereits in den 50er-Jahren ein Bierzelt, ist es mir nicht gelungen, die „Nicht-Wiesn“ emotional auszublenden. Ab Mitte August letzten Jahres wurde ich regelrecht depressiv, dann kam auch noch eine Gürtelrose dazu, gesundheitlich ging es mir erst wieder ab Mitte Oktober wieder besser, sozusagen als die „Nicht -Wiesn-Zeit“ vorbei war.

Gab es in dieser Zeit auch gute Erfahrungen?

Ich konnte die Entschleunigung, mal abgesehen von der Oktoberfest-Zeit durchaus genießen. Die viele Zeit für mich selbst, für meine Eltern und für die restliche Familie empfand ich als Geschenk.

Ein Blick voraus: Würden Sie sich wünschen, dass es weiter so wie vor der Pandemie geht oder möchten Sie mit neuen Innovationen das Geschäftsmodell anpassen?

Im Zuge der Pandemie haben mein Mann und ich die Geschäftsleitung der Hirschau an unseren Sohn Lukas und seinen Geschäftspartner Daniel Egger übergeben. Wir fanden es sinnvoller, dass die jungen Leute mit Mitte 20 eine Aufgabe und was zu tun haben als wir beide mit Mitte, Ende 50.

Was wird die größte Herausforderung in den kommenden Monaten sein?

Wahrscheinlich unsere Mitarbeiter (und mich selbst ) nach über einem Jahr Stillstand und Kurzarbeit wieder in Schwung zu bringen, wenn’s mal wieder so richtig losgeht.

Als Gastronomin gehört Kontaktpflege zum Alltag. Sind Sie abseits davon in einem Netzwerk aktiv? Und welche Bedeutung hat es für Sie, sich in Zeiten wie diesen mit Kolleginnen und Gleichgesinnten auszutauschen?

Nein, ich bin in keinem Frauen-Netzwerk aktiv, aber ich habe regelmäßig Kontakt zu meinen Wirte-Kollegen vom Oktoberfest, dort treffen wir uns alle paar Wochen zu einem Online-Meeting, tauschen uns aus und bauen uns gegenseitig wieder auf.

Foto: Stephanie Spendler

Fotocredit: privat

Stephanie Spendler, Spendler Gaststättenbetriebs OHG

https://www.loewenbraeuzelt.de/familie-spendler/

https://www.hirschau-muenchen.de/

Das Interview führte Yvonne Molek

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN