StartRolemodelsNetzwerk der Woche: Generation CEO e.V.

Netzwerk der Woche: Generation CEO e.V.

SHEconomy – die neuen Seiten der Wirtschaft – versteht sich als Plattform der Frauen-Netzwerke in Deutschland und in Österreich. Jede Woche stellen wir eines der zahlreichen Netzwerke aus den verschiedensten Segmenten der Wirtschaft vor. Diese Woche haben wir mit Daniela Mündler, Vorstandsmitglied von Generation CEO e.V., über das Netzwerk für Top-Führungsfrauen im deutschsprachigen Raum gesprochen. 

Was ist der „gemeinsame Nenner“ der Frauen, die sich in Ihrem Netzwerk zusammengefunden haben?

Bei Generation CEO e. V. engagieren sich Top-Führungsfrauen aus dem deutschsprachigen Raum für die Verbesserung der Situation von weiblichen Führungskräften. Unser Ziel ist es, die Zahl der Top-Managerinnen in den Unternehmen zu erhöhen und das Bewusstsein für das bislang ungenutzte Führungspotenzial zu schärfen. Über 1 Drittel der Vereinsmitglieder bekleiden eine sogenannte C-Funktion, 93 haben ein oder mehrere Aufsichtsrats-, Verwaltungsrat- oder Beiratsmandate inne oder führen den Vorsitz.

Wann wurde Ihr Netzwerk ins Leben gerufen – und wie viele Frauen haben sich in dem Netzwerk organisiert?

Das exklusive Netzwerk wurde 2007 gegründet und nimmt jedes Jahr ausgewählte neue Mitglieder auf. Im gemeinnützigen Verein Generation CEO e.V. engagieren sich aktuell 217 Netzwerkerinnen.

Wie läuft der Austausch innerhalb Ihrer Community ab? Wie oft treffen Sie sich?

Absolutes Highlight ist die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins, anlässlich derer der jeweils neue Jahrgang vorgestellt wird. Es ist dieses eintägige Jahresevent, in der Regel gehostet vom Unternehmen eines Generation CEO-Mitglieds, bei dem wir uns intensiv dem persönlichen Austausch, aber auch der Annäherung an jeweils ein Thema unserer Zeit widmen. Unterjährig organisieren unsere Regionalgruppen ihre Zusammenkünfte selbständig in ca. vierteljährlichem Rhythmus. Insgesamt beobachten wir seit Ausbruch von COVID eine nochmal stärkere Netzwerkaktivität; viele thematische Arbeitsgruppen und Impulse bieten wir virtuell, mittlerweile in fast wöchentlicher Taktung, an.

Wie informieren Sie sich gegenseitig?

Die Vereinsunterlagen und Dokumentationen von Veranstaltungen sind jederzeit abrufbar auf einem gemeinsamen Laufwerk. Aktuelle Informationen zu Treffen, Fragen an Mitnetzwerkerinnen, Jobpostings etc. teilen wir in unserem Slack-Kanal. Außerdem gibt es geschlossene Gruppen auf LinkedIn und Facebook und einen internen Newsletter, der uns mit allen beruflichen Neuigkeiten und Informationen aus dem Netzwerk versorgt.

Wie generieren Sie weitere Frauen für Ihr Netzwerk?

Jede Interessentin durchläuft einen mehrstufigen Auswahlprozess, geleitet von unserem Auswahlteam. Der Einstieg in den Bewerbungsprozess erfolgt ganz einfach über ein Formular auf unserer Webseite generation-ceo.com. Die meisten Bewerbungen generieren wir über Empfehlungen aus dem Kreis unserer Netzwerkerinnen, wir verzeichnen aber auch viele Initiativbewerbungen, insbesondere wenn Mitglieder Generation CEO im Rahmen von Veranstaltungen oder Interviews vorstellen konnten.

 Wie organisieren Sie die Arbeit im Netzwerk?

Generation CEO lebt vom Engagement der Netzwerkerinnen und der Vielfalt ihrer Themen. Wir halten die formal erforderlichen Vereinsorgane überschaubar und stellen die Organisation möglichst agil auf. Bei der Aufnahme verpflichtet sich jedes neue Mitglied zur Einhaltung bestimmter Regeln des verbindlichen Miteinanders, zu denen auch die generelle Bereitschaft zur Mitwirkung im Verein gehört. Jede gibt soviel sie jeweils kann – diese Erwartung wird im Rahmen des Aufnahmeprozesses thematisiert, gegenseitig abgeglichen und sichert ein beständig hohes Aktivitätsniveau.

Was uns sonst noch interessiert….

  • Netzwerk oder auch Interessen-Vertretung – wie treten Sie nach außen auf?

Wir sind ein Zusammenschluss höchst erfolgreicher und erfahrener Managerinnen, jede eine ausgewiesene Expertin in ihrem jeweiligen Wirkungsfeld. Unser Auftritt spiegelt diese Vielfalt wider, indem wir unsere Mitglieder und ihre Aktivitäten sichtbar machen.

  • Wie steht es um den „Nachwuchs“ – schwer zu motivieren oder begeistert von der Idee eines Netzwerkes?

Gemessen an der Anzahl der jährlichen Bewerbungen, die die Aufnahme neuer Netzwerkerinnen jeweils bei weitem überschreitet, überwiegt die Begeisterung. Die allermeisten Generation CEO e.V.-Mitglieder sind außerdem in weiteren Netzwerken aktiv.

  • Gemeinsam sind wir stark – was treibt Sie an? 

Wir wollen Wirtschaftserfolg gemeinsam weiblich gestalten. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass mehr Frauen in Führungspositionen Unternehmen erfolgreicher machen und möchten mit unserem Netzwerk mehr Frauen an die Spitze bringen. Wir bieten unseren weiblichen Mitgliedern eine exklusive und geschützte Plattform für gegenseitigen Austausch, Weiterentwicklung und Karriere.

  • Auf den Punkt gebracht – welche drei Eigenschaften zeichnet Ihr Netzwerk aus?

Erfahren, erfolgreich, exklusiv.

Und Ihre Meinung zu/Fragen….

  • Welches Klischee rund um Frauen im Wirtschaftsleben können Sie nicht mehr hören?

„Wir finden keine.“

  • Haben Sie das Gefühl, dass sich Frauen oft doppelt oder dreifach anstrengen müssen, um gleiche Positionen wie Männer zu bekommen?

Das muss ich nicht auf Gefühlsbasis beantworten: Wir wissen aus vielen verschiedenen Kontexten, dass „Andersartigkeit“ Schwierigkeiten hat sich durchzusetzen. Solange erfolgreiche Frauen im Wirtschaftsleben „etwas Besonderes“ sind und als Ausnahmeerscheinungen beschrieben werden, bedarf es für die Veränderung einer Anstrengung aller Beteiligten.

  • Wichtiger denn je – oder auf Dauer verzichtbar: wie bewerten Sie die Rolle von Frauen-Netzwerken in der Zukunft

Natürlich wichtiger denn je – wer bis hierhin gelesen hat, den sollte alles andere überraschen 😉

  • Last but not least – ein Wort zur Quote???

Wirkt.


Zur Person

© Daniela Patricia Fotografie

Daniela Mündler startete ihre berufliche Laufbahn 1998 als Produkt-Managerin bei L`Oréal. Nach verschiedenen Stationen bei LVMH, wechselte sie 2009 in die Position der General Managerin Marketing International sowie als Mitglied der Geschäftsleitung der Parfümerie Douglas. Bis April 2020 war sie Mitglied des Management Boards bei Bahlsen und verantwortete die Bereiche Marke & Innovation, Personal und Kommunikation sowie die Geschäfte mit den Handelsmarkenprodukten. Sie ist seit 2018 Vorstandsmitglied von Generation CEO e. V, dem exklusiven Netzwerk für Frauen in Top-Führungspositionen, und arbeitet aktuell am Aufbau ihres eigenen Unternehmens.


Mehr Informationen zu Generation CEO finden Sie hier.

 

 

 

Fotomaterial© Generation CEO

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN