Start Shedaily Mittwoch Netzwerk der Woche - Business & Professional Women Austria

Netzwerk der Woche – Business & Professional Women Austria

Business & Professional Women, kurz BPW, ist das größte internationale Frauennetzwerk mit Mitgliedsfrauen in mehr als 90 Nationen weltweit. Es wurde in den 1930er Jahren gegründet, um die Gleichstellung der Frauen auf allen Hierarchie-Ebenen voranzutreiben.  

Auch in Österreich gibt es regionale Clubs mit circa 300 Mitgliedsfrauen, alle sind berufstätig, ob selbstständig oder in einem Dienstverhältnis ist nicht relevant. In der Gruppe der Young-BPW sind Schülerinnen und Studentinnen herzlich willkommen.

Als einendes Element bezeichnet BPW das Streben nach Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Fairness.

Jede Frau kann im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas dazu beitragen, dass durch konstruktiven Diskurs und entschiedenes Handeln die Zukunft aller Frauen eine chancenreiche und gerechtere wird. Sei es am Arbeitsplatz, in der Ausbildung, im Freundeskreis oder in der Familie. Business & Professional Women unterstützen Frauen dabei auf vielfältige Weise. 

Unsere Fragen hat Daniela Edlinger, Vorstandsmitglied der Business & Professional Women Austria, beantwortet.

Womit beschäftigt sich Ihr Netzwerk und wie läuft der Austausch innerhalb Ihrer Community ab?

Wir beschäftigen uns mit der Vernetzung von Frauen auf allen Hierarchieebenen um Frauenstärkung zu bewirken und in weiterer Folge die “Gläserne Decke” zu sprengen und endlich auch EQUALITY für Frauen zu erzielen.

Österreichweit sind wir in neun Clubs vertreten, die sich monatlich treffen – endlich auch wieder persönlich. Während der Lockdowns wurden die Abende in den Zoom verlegt – mit dem tollen Effekt, dass die überregionale Vernetzung sehr gewonnen hat.

Welches Klischee rund um Frauen im Wirtschaftsleben können Sie nicht mehr hören?

Es gibt aus unserer Sicht keine Klischees, sondern Fakten: Je höher die Position in einem Unternehmen ist, umso weniger Frauen sind auffindbar. Zudem verdienen Frauen bei gleichwertiger Tätigkeit immer noch weniger als Männer. Und: In den “klassischen Frauenberufen” ist das Gehaltsniveau viel zu niedrig. Wir fordern daher nicht nur Equal Pay sondern auch Fair Pay.

Wie kam es zur Gründung Ihres Netzwerks?

Starke – zumeist aristokratische – Frauen waren es leid benachteiligt zu sein und erkannten schon damals, vor bald hundert Jahren, dass sie sich vernetzen mussten. Dieses Credo ist heute so wichtig wie damals!

 Welche drei Eigenschaften helfen Ihrem Netzwerk dabei, erfolgreich zu sein?

Wir haben drei Leitgedanken die sich auch in unserem Namen verbergen. BPW steht nicht nur für Business & Professional Women sondern auch für

Be the first on your To-do-List #selfempowerment, #leadership #personalbalance #karriere

Powerful women rise by lifting others #networking #mentoring #gemeinsamstark #FrauenfürFrauen

We share. More for us means more for you. #chancengleichheit #gleichberechtigung #equalpay #fairpay #VereinbarkeitFamilieundBeruf #frauenquote #männerquote

Was wären Ihrer Meinung nach die nächsten wichtigen Schritte in Richtung Gender Equality?

Wir fordern: Mehr sprachliche Sensibilisierung, mehr innovative Arbeitsmodelle, eine verbindliche Einführung der Frauenquote, Transparenz beim Einkommen, Anhebung der Löhne und Gehälter in typischen Frauenberufen und die verpflichtende Väterkarenz.

Haben Sie das Gefühl, dass sich Frauen oft doppelt oder dreifach anstrengen müssen um gleiche Positionen wie Männer zu bekommen?

Ja.


Mehr Informationen zu dem Business & Professional Women Austria finden Sie hier.

 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.