StartThemen#mutmachen#mutmachen: Miriam Höller - immer wieder aufstehen

#mutmachen: Miriam Höller – immer wieder aufstehen

Stuntfrau, Moderatorin, Model und Speakerin Miriam Höller hat bereits zwei schwere Schicksalsschläge erlebt. Im Sommer 2016 brach sie sich innerhalb weniger Wochen beide Füße und verlor ihren damaligen Freund, den österreichischen Kunstflug-Piloten Hannes Arch, der bei einem Absturz über den österreichischen Alpen ums Leben gekommen war. Allem zum Trotz meldete sie sich 2018 wieder zurück und ist seither nicht mehr zu bremsen.

Miriam Höller wurde durch ihre Teilnahme an der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ 2010 zum bekannten Fernsehgesicht. Aber bereits davor war sie bereits erfolgreich als Stuntfrau und Actionmodel tätig. Den Weg dorthin hat sie sich schon früh geebnet. Nach dem Realschulabschluss absolvierte Höller eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau und ließ sich zusätzlich in Schauspiel, Tanz und Stunt professionell ausbilden. Wie es die Stuntfrau selbst ausdrückt: „Ich wollte immer schon Actionheldin werden“.

Der Einstieg als Moderatorin

Die erworbene Bekanntheit durch ihre Teilnahme an „GNTM“ nutzte Höller um neben ihren Tätigkeiten als Model und Stuntfrau ihre Fehrnsehkarriere voranzutreiben. Sie moderierte die Sendung „Motorvision TV: On Tour“, die Doku-Reihe „Nordschleife – Touristen in der Grünen Hölle“ und die Autoshow „Grip“.  Zudem sicherte sie sich einen großen Werbedeal mit dem Sportartikelhersteller Reebok und wurde kurze Zeit später Covergirl im Playboy.

Das Schicksalsjahr 2016

Bis zum Jahr 2016 sah es so aus als könnte nichts die Karriere von Miriam Höller bremsen. Dann kamen die Schicksalsschläge. Bei einem Actionshooting brach sich das Model beide Füße. Plötzlich konnte sie ihren Beruf nicht mehr ausüben, sie war mehrere Monate an den Rollstuhl gefesselt und es war unklar, ob sie jemals wieder als Stuntfrau arbeiten kann. Als wäre das noch nicht genug, erreichte Miriam Höller nur wenige Wochen nach ihrem Unfall eine noch viel schlimmere Nachricht. Ihr Freund, der österreichische Kunstflug-Pilot Hannes Arch, war mit seinem Hubschrauber in den österreichischen Alpen abgestürzt und dabei ums Leben gekommen.

Fernsehcomeback nach dem Rückzug

Bis sich Höller wieder zurückmeldete, vergingen Acht Monate.  Auf Facebook schrieb sie: „Zu groß erschien mir die Aufgabe, die mir im Leben gestellt wird. Ich bin jetzt wieder da, um euch, Hannes und mir selbst zu beweisen, dass es sich lohnt trotz aller Niederschläge ein lebensbejahender Mensch zu sein.“ Ihr Fernsehcomeback feierte Miriam Höller mit der Action-Show „Global Gladiators“, wo sie gemeinsam mit anderen Promis mit einem spartanischen Wohnwagen durch Thailand gefahren wird und sich abenteuerlichen Herausforderungen stellt.

Karrieretwist und privates Glück

Die körperliche Verfassung von Höller lässt den Beruf als Stuntfrau heute nicht mehr zu. Stattdessen konzentriert sie sich auf Moderationsarbeiten im Action-, Abenteuer- und Auto-Bereich. Zudem betreut Höller ihr eigenes 24-köpfiges Stuntteam, das Stunts für Filmproduktionen, Shows und Workshops anbietet. Privat ist sie nach dem schweren Verlust nun wieder glücklich. Der neue Mann an ihrer Seite ist Nathan Herbert, Chef eines Forstwirtschaftsunternehmens in Kanada und Snowbuggy-Pilot.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend