Start Themen SHEopinion Kristina Knezevic: Tieferen Sinn schaffen 

Kristina Knezevic: Tieferen Sinn schaffen 

Von Kristina Knezevic

Es ist nichts Neues: Die Coronapandemie hat den Arbeitsalltag von Millionen von Berufstätigen von einem Tag auf den anderen massiv verändert. In der Krise wurde aber auch die Notwendigkeit von neuen Qualifikationen und Kompetenzen erkannt – die Skills, die wir zukünftig brauchen, werden nach der Pandemie nicht mehr dieselben sein. Das betrifft sowohl die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch an Führungskräfte. 

Erfolgsfaktoren Vielfalt & Kollaboration

Während früher Homogenität in Unternehmen oft als wünschenswert galt, ist heute klar: Diversität ist essenziell, um zukünftig erfolgreich zu sein. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist verschieden, das betrifft nicht nur das Geschlecht, sondern auch das Alter oder die soziale oder kulturelle Herkunft. Und genau diese Unterschiede sind die große Stärke von Unternehmen, denn sie sorgen für unterschiedliche Blickwinkel und helfen dabei, unterschiedliche Kunden zu verstehen. 

Um kollaborieren zu können und das volle Potenzial im Unternehmen auszuschöpfen, ist es daher wesentlich, mit diesen Unterschiedlichkeiten umgehen zu können. Eben jene Zusammenarbeit und Kollaboration sind in der Arbeitswelt der Zukunft wichtige Erfolgsfaktoren. Wettbewerb und Egoismus werden von Vertrauen und Augenhöhe abgelöst. Im Team arbeiten zu können, Wissen zu teilen sowie an Projekten zu kollaborieren, sorgt für mehr Kreativität und Innovation und wird damit zu einem der wichtigsten Skills nach der Coronapandemie. 

Die Führungskraft von morgen: Inspirierend und motivierend

Remote Work braucht Remote Führung – das bedeutet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontrollieren und disziplinieren sich zukünftig selbst. Das Wertesystem der Führungskräfte, das auf Kontrolle setzt, wird in Frage gestellt, denn allein auf Effizienz und KPIs zu achten, reicht bei Weitem nicht mehr aus. Was Führungskräfte wirklich tun müssen, ist die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und zu inspirieren. Trotz der räumlichen Distanz müssen Nähe geschaffen und das menschliche Bedürfnis nach Sinn erfüllt werden. Eine Führungskraft muss Zusammenhalt und Vertrauen fördern. Denn nur wenn der Job Sinn und Freude macht, sind Menschen von selbst motiviert und bleiben mit Leidenschaft bei ihrem Job. 

Durch die Krise gewinnen demnach emotionale und soziale Fähigkeiten, wie Empathie und Vertrauen, immer mehr an Bedeutung und Skills wie Kollaboration und der Umgang mit Vielfalt zählen zu den Erfolgsfaktoren der Zukunft. Auch Führungskräfte müssen sich verändern und inspirierend, motivierend und zusammenführend wirken, um im Remote Work einen tieferen Sinn der Arbeit zu schaffen. Und nicht zuletzt macht auch die durch die Krise beschleunigte Digitalisierung weitere Zukunftskompetenzen, wie beispielsweise Adaptionsfähigkeit und agiles Arbeiten, notwendig. 

Mit diesen Skills fest im Alltag integriert, ist man auch nach der Pandemie allen Herausforderungen im Arbeitsleben gewachsen und kann die Zukunft der Arbeit bestmöglich mitgestalten. 

Kristina Knezevic ist Country Managerin Österreich XING und trägt damit bei XING und XING E-Recruiting die Marktver- antwortung für Österreich. Sie verkörpert das von XING vertretene Prinzip New Work und treibt die Vision einer besseren und menschlicheren Arbeitswelt nach innen und außen voran. Sie blickt auf 18 Jahre Vertriebserfahrung und jahrelange Führungsverantwortung zurück. 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.