Start Themen SHEsuccess Kopf der Woche: Zara Rutherford

Kopf der Woche: Zara Rutherford

Die 19-jährige Zara Rutherford startete vergangenen Mittwoch ihre Solo-Flugweltreise in ihrem Herkunftsland Belgien. Innerhalb von drei Monaten will sie über 57 Länder fliegen, einen Weltrekord knacken und Mädchen für MINT-Berufe begeistern.

Das Fliegen wurde Zara Rutherford in die Wiege gelegt. Ihre Mutter, eine Belgierin, ist Pilotin, ihr Vater, Engländer, Pilot. Rutherfords Bruder ist ebenfalls angehender Pilot und sie selbst fliegt bereits seit ihrem 15. Lebensjahr. Nach dem Abschluss ihres Flugscheines im Jahr 2020 folgt nun das bisher größte Abenteuer der Doppelstaatsbürgerin: eine rund drei-monatige Flugreise um den Globus, ganz alleine in ihrem Ultraleichtflugzeug “Shark Aviation”.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FlyZolo (@fly.zolo)

57 Länder, fünf Kontinente

Sie wird dabei fünf Kontinente und 57 Länder überfliegen, unter anderem Österreich und Deutschland, diese jedoch erst zum Schluss. Rutherford begann ihre Reise am 18. August 2021 in Kortrijk, Belgien, flog von dort aus nach Schottland, Island und weiter nach Grönland, wo sie sich derzeit aufhält. Bald wird sie Nord-, Zentral- sowie Südamerika überfliegen und über den Pazifischen Ozean nach Asien und schließlich zurück nach Europa reisen. Die Route ist so geplant, dass sie nach den Richtlinien von Guinness World Records einem “Rund um die Welt”-Flug entspricht und soll rund drei Monate dauern, kann wetterbedingt jedoch von der geplanten Zeit abweichen.

Weltrekordverdächtiger Solo-Flug

Gelingt der Versuch, ist Zara Rutherford die jüngste Frau, die alleine um die Welt gefolgen ist. Bisherige Rekordhalterin ist die US-Amerikanerin Shaesta Waiz, die 2017 im Alter von 30 Jahren den Weltrekord gebrochen hat. Die jüngste Person, die jemals alleine um den Globus geflogen ist, ist der 18-jährige Travis Ludlow. Diesen Rekord stellte der Engländer erst kürzlich, im Juli 2021, auf.

Frauen in MINT-Berufen unterrepräsentiert

Mit ihrer Aktion, die ursprünglich kein Weltrekord sondern ein Abenteuer zwischen Schulabschluss und Uni-Start werden sollte, möchte Zara Rutherford junge Frauen und Mädchen dafür begeistern, MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu ergreifen. Noch immer sind Frauen in diesem Bereich nämlich deutlich unterrepräsentiert. Gemeinsam mit ihren Sponsor*innen will Rutherford daher Initiativen unterstützen, die sich gezielt für die Förderung von Frauen in MINT- und Flug-Berufen einsetzen. Zara Rutherford selbst will nach ihrem Gap-Jahr Mathematik studieren und sich ihren großen Traum erfüllen: Astronautin zu werden.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.