Start Events Clubhouse, die Zweite

Clubhouse, die Zweite

-

Clubhouse, die Zweite

-

Clubhouse, die Zweite

-

Jeden Freitag um 18 Uhr diskutieren wir in den “SHEsessions” mit unseren Gästen und Ihnen über die Themen unserer Zeit. Nach unserem erfolgreichen Start vergangene Woche gingen wir in die zweite Runde und stellten uns die Frage: Ist Clubhouse der perfekte Trainingsplatz für Diversität?

Ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis am Podium und die Möglichkeit, dass jede und jeder an der Diskussion teilnehmen kann, wird nur die Hand gehoben – Clubhouse bietet die Chance diverse Personen zu Wort kommen zu lassen und an Diskussionen teilzunehmen, die über den eignen Tellerrand hinausreichen. Auf der anderen Seite ist die App bisher nur für iPhone-Nutzer:innen und selbst dann nur mit Einladung zugänglich, Gehörlose werden von vornherein ausgeschlossen. Ist Clubhouse also der perfekte Trainingsplatz für Diversität? Oder bleibt Diversität doch auf der Strecke?

Ausgehend von einer sehr allgemeinen Sichtweise werden wir in unserer zweiten „SHEsession“ tiefer in das Thema hineintauchen und über die konkrete Situation in Wirtschaft und Wissenschaft sprechen. Was bedeutet Diversity für Unternehmen? Und wie kann Diversität umgesetzt werden?

Am Podium waren vertreten:

Sissi Banos, Unternehmensberaterin in Sachen Diversität & Gender. Davor war sie jahrelang Gender-Beauftragte beim Vorstand der IG-Metall in Frankfurt am Main.

Lisa Kögler, Co-Gründerin und Vorsitzende des Frauennetzwerks WoMentor Impact. WoMentor Impact unterstützt Unternehmen dabei, eine innovative Kultur der Gleichberechtigung und Vielfalt zu schaffen.

Svitlana Kalitsun, Juristin und Verhandlungsexpertin bei The Negotiation Academy. Als Juristin hat sie unzählige Verhandlungen, sowohl für Kanzleien in ihrem Herkunftsland Österreich als auch international geführt.

Helmut Leopold, Head of Center for Digital Safety & Security, sowie Gender Beauftragter am Austrian Institute of Technology (AIT).

Johann Beran, Klinischer Psychologe, sowie Arbeits- und Verhaltenspsychologe. Er hat in der Vergangenheit international und auch in Österreich große Unternehmen und Organisationen beraten und deren Mitarbeiter:Innen betreut.

Michaela Ernst, Co-Founderin und Chefredakteurin des Wirtschafsmagazins SHEconomy. Sie beschäftigt sich mit New Work-Themen, die sie unter anderen auch in ihrem Buch „Error 404. Wie man im digitalen Dschungel die Nerven behält“ (2020) thematisierte.

Viktoria Nedwed ist Redakteurin bei SHEconomy-Online. Außerdem verantwortet sie die Zoom- und Clubhouse-Events der Redaktion mit.

 

Total 1 Votes

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.