Start Themen SHEinvest Der Gehaltscoach: So verhandeln Sie Ihren Ausstieg

Der Gehaltscoach: So verhandeln Sie Ihren Ausstieg

Ausstieg verhandeln? Hier sind die Tipps vom Gehaltscoach und Personal-Profi Martina Ernst, Gründerin des Beratungsunternehmens SalaryNegotiations.

Corona trifft die Wirtschaft hart und Dein Unternehmen könnte gezwungen sein, umzustrukturieren und Mitarbeiter*innen zu entlassen – oder ist schon mitten in dieser Phase. Du hast furchtbare Angst, dass es Dich treffen könnte. Schließlich gehörst Du nicht zu diesen Künstliche Intelligenz- oder Big-Data-Typen, die überall dringend gesucht werden. Du bist “einfach” eine ordentliche Mitarbeiter*in, die jeden Tag hart arbeitet, um ihren Wert zu verdienen – ebenso wie 99 % aller anderen Mitarbeiter*innen auch!

Also, was kannst Du tun, sollte es Dich treffen?

Natürlich gibt es in den meisten Unternehmen einen Betriebsrat oder die Gewerkschaften (je nach Land), die Dich unterstützen und vielleicht Sozialpläne mit klaren Ausstiegspaketen    für alle anbieten… ABER…

… Was, wenn Du einen Schritt weiter gehst, und Deinen Ausstieg proaktiv verhandelst und versuchst, für Dich das Beste aus dieser neuen Situation zu machen?

Vielleicht spürst Du insgeheim ohnehin, dass es Zeit für etwas Neues ist.

Wusstest Du, dass die meisten Unternehmen nicht nur offen sind, mit ihren Mitarbeiter*innen über Gehalt zu verhandeln, sondern auch bereit, über Abfertigungspakete bzw. Ausstiegs-Konditionen zu reden?

Was musst Du also tun, um das bestmögliche Ausstiegs-Szenario für Dich zu verhandeln?

Bereite Dich unbedingt äußerst sorgfältig vor – Du schaffst Dir damit die Grundlage für Deine finanziellen Sicherheit in den darauffolgenden Monaten und garantierst Dir eine gewisse Wahlfreiheit für Deinen nächsten Karriereschritt.

Was kannst Du bei einem Ausstieg alles verhandeln?

  • einen bei Ausstieg freiwillig gezahlten Abfertigungsbetrag, einschließlich der Auszahlung eventuell fälliger Boni oder langfristiger Anreizpläne
  • Benefits (Firmenwagen eventuell bis zum Ende der Laufzeit behalten/vielleicht einen freiwillige Einmalzahlung in die private Pensionskasse / einen bestimmten Betrag, um die freiwillige private Krankenversicherung selber weiter zu führen /Übernahme des Laptops, Smartphomes etc.)
  • Outplacement-Unterstützung inklusive
  • den genauen Zeitpunkt des Ausstiegs – und eine etwaige Freistellung
  • ein unbezahltes Sabbatical vor dem endgültigen Ausstieg
  • die Art der Ankündigung Deines Ausscheidens – je nach Position

Und unterschätze bitte nicht die psychologische Wirkung! Wenn Du diese schreckliche Situation erfolgreich gemeistert hast, wird Dein Stresspegel deutlich sinken und im Gegenzug Deine Stimmung und Dein Selbstwertgefühl stark steigen – was wiederum deine Chancen auf einen neuen spannenden Job erheblich erhöht.

Um diese schwierige Zeit am besten zu meistern, kann es hilfreich sein, Dir eine Expert*in zu suchen, www.salarynegotiations.at

Total 1 Votes

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.