Neues aus dem Polly-versum

Polly Adler, die von der Journalistin und Autorin Angelika Hager geschaffene und kuratierte Kunstfigur, fordert in ihrem neuen Buch den Ausstieg aus der Gefällt-mir-Nervosität der sozialen Medien.

Handschriftliche Briefe jenseits von YOLO und LOL-Lauten, die Reanimation einer durch exzessives SMSen verschwundenen Gesprächskultur, ausufernd zelebrierte Mahlzeiten ohne Food-Porn-Postings, echtes Amüsement abseits von Netflix-Binge-Konsum, Blickkontakte statt Wischbewegungen auf Tinder! Einfach wieder tatsächlich mit der Seele baumeln, anstatt durch das Internet zu taumeln. Für gewisse und oft auch die besten Dinge gibt es eben keine Selbstoptimierungs-App.

Österreichs Kultfigur Polly Adler begibt sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit und plädiert mit gewohnt ironischem Scharfsinn für die Wiederbelebung einer in Mitleidenschaft geratenen Alltagskultur. Ein Ratgeber mit Augenzwinkern über die hohe Kunst des Müßiggangs, denn der Anblick von zwei Menschen im Kaffeehaus, die wortlos in ihre Smartphones starren, ist schon viel zu lang viel zu deprimierend. Irgendwie analogisch, oder?

Polly Adler „Echt jetzt!”
Eine Rückholaktion für unser schönes analoges Leben

Format 13,5 x 21,5 cm | ca. 192 Seiten Hardcover kaschiert
Auch als E-Book

Erhältlich ab März 2021

Total 1 Votes