Das SHElaw Online-Event: How to make it in LAW

    Karte nicht verfügbar

    Datum/Zeit
    Datum - 15. Juni
    16:00 - 19:00

    Kategorien


    Willkommen zum SHElaw Online-Event!

    “How to make it in LAW – Warum gemischte Teams erfolgreicher sind!”

     

    Es ist kein ausschließlich österreichisches Phänomen, dass in der Rechtsbranche deutlich weniger Frauen tätig sind als Männer. Ein gut dokumentiertes Beispiel ist die Rechtsanwaltschaft. Auf eine Rechtsanwältin kommen in Österreich 4,4 Rechtsanwälte. In Deutschland sieht es besser aus, aber lange noch nicht ausgewogen: Nur 35,1 Prozent der den Anwaltsberuf ausübenden Personen sind Frauen.

    Spannend ist, dass es unter den Jus-Studierenden ganz anders aussieht. Sowohl in Österreich (57 Prozent) als auch in Deutschland (58 Prozent) schließen heute mehr Frauen das Studium der Rechtswissenschaften ab als Männer. Allerdings nehmen an den weiterbildenden LL.M.-Programmen der Uni Wien noch immer mehr Männer als Frauen teil.

    Woran liegt es also, dass sich das Geschlechterverhältnis im Laufe der Karriere umdreht? Welche Lösungsansätze gibt es, sowohl Männern als auch Frauen eine kontinuierliche Karriere im Rechtsbereich zu ermöglichen – unabhängig von ihrem Geschlecht und ihren privaten Lebensentscheidungen? Wie wichtig ist die Sichtbarkeit von Expertinnen auf Social Media? Und welche Vorteile bringen gemischte Teams im Rechtsberuf?

    Um all diese Fragen geht es beim ersten SHElaw Event am 15. Juni 2021. Zur Diskussion eingeladen sind alle, die im Rechtswesen tätig sind und sein wollen: Frauen und Männer, Berufstätige und Studierende, Kanzleien, Unternehmen und Absolvent*innen.


    HARD FACTS

    Wann? Das Event “How to make it in Law” findet am 15. Juni 2021 von 16:00 bis 19:00 Uhr statt.

    Wo? Die Veranstaltung findet online statt. Der Link zur Konferenzplattform wird jeweils vor Beginn der Konferenz an alle angemeldeten Teilnehmer*innen ausgesendet.

    Wie viel? Die Teilnahme ist kostenlos.

    Bei Fragen und Anregungen zum Programm beziehungsweise Partnerschaften:
    Isabelle Roche
    isabelle.roche@businessconsult.or.at

    Zur Anmeldung gelangen Sie hier.


    PROGRAMM

    Eröffnet wird die Veranstaltung mit Frauenpower aus dem Hause SHEconomy: Chefredakteurin Michaela Ernst und Juristin Isabelle Roche. Danach folgen einleitende Worte von Schirmherrin und Justizministerin Alma Zadić, sowie eine Keynote von Bettina Perthold, Vizedekanin und Studienprogrammleiterin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

    Im Anschluss wird die Diskussion am ersten Round Table „Öffentlicher Dienst und Unternehmen als Vorreiter in Sachen Diversität?“ eröffnet. Moderiert wird die Diskussion von Michaela Ernst.

    Teil der Runde sind die folgenden Jurist*innen:

    Am daran anschließenden zweiten Round Table „Diverse Anwaltschaft – Status Quo und wie Gleichstellung forciert werden kann“ diskutieren etablierte Jurist*innen aus verschiedenen Rechtsbereichen über mögliche Wege zur beruflichen Kontinuität: Wie kann die durchgehende Ausübung des Rechtsberufes sichergestellt werden, unabhängig von individuellen Lebensumständen (Familienplanung, Pflege von Angehörigen, etc.)? Und welche Rolle spielen Social Media, das Thema Diversität sichtbarer zu machen?

    In der Diskussion vertreten sind:

    Moderiert wird der Round Table von Verhandlungsexpertin Svitlana Kalitsun – The Negotiation Academy.

    In den anschließenden Breakout Rooms stehen Jurist*innen aus Kanzleien und Unternehmen den Teilnehmer*innen für einen tiefergehenden Austausch zur Verfügung. Vertreten sind unter anderem die Austrian Airlines mit Mario Bauer, Legal Counsel in der AUA-Rechtsabteilung, sowie das Universität Wien Postgraduate Center mit Alumnus und Rechtsanwalt Nino Tlapak und der derzeit für die Rechtsanwaltsprüfung karenzierten Sabine Alvarez Privado.