All Eyes On: Janet Yellen, die erste US-Finanzministerin

Photo by Chip Somodevilla/Getty Images

Zum ersten Mal in der Geschichte der USA steht eine Frau an der Spitze des Finanzministeriums. Die 74-jährige Janet Yellen. Wer ist die neue US-Finanzministerin und warum ist sie genau die richtige für diese Position?

In ihrem letzten Jahr als High-School-Schülerin war Janet Yellen im Psychologie-Klub, im Boosters-Klub und in der Redaktion der Schülerzeitung The Pilot. Die Tradition der Schule verlangte es, dass die Chefredakteurin des Blatts die Jahrgangsbeste oder den Jahrgangsbesten der Abschlussklasse interviewt. Yellen war beides, also interviewte sie sich selbst.

Janet Yellen wird in Brooklyn, NY, geboren und sticht als Jugendliche bereits durch ihr außerordentliches Talent hervor, wie auch diese Anekdote aus Yellens Jugend zeigt. Nach der High School studierte Yellen Wirtschaftswissenschaften an der renommierten Brown University und setzte ihre akademische Karriere mit dem Abschluss eines PhD an der Yale University fort.

Trotz ihrer Leidenschaft für Mathematik entschied sie sich letztendlich dafür in die Wirtschaft zu gehen. Es war nicht der Gedanke reich zu werden, der Yellen an der Ökonomie reizte. Sie interessierte sich vor allem dafür, wie die Wirtschaft das Leben jeder einzelnen Person im Alltag beeinflusst. Als Fürsprecherin der Arbeiterbewegung kommt Yellen trotz ihrer sonst eher zentralistischen Positionen auch beim progressiven Flügel der demokratischen Partei gut an, sie wird sowohl von den Demokraten als auch von den Republikanern hoch angesehen.

Yellen ist keine Fremde in der Rolle, richtungsweisende Entscheidungen in der US-Wirtschaft zu treffen. Von 1997 bis 1999 war sie Mitglied im engen Beraterkreis für Wirtschaftsfragen von Bill Clinton. Während der schwersten Rezession in jüngster US-Geschichte, 2004-2010, war sie Präsidentin und CEO der Federal Reserve Bank San Francisco und diente als Vize-Präsidentin der US-Zentralbank FED von 2010 bis 2014. Im Jahr 2014 wurde sie unter Barack Obama schließlich zur ersten US-Notenbankchefin ernannt und blieb es vier Jahre lang, bis sie von Donald Trump ersetzt wurde.

Yellen war mitverantwortlich dafür, die USA infolge der globalen Finanzkrise 2007/2008 aus der Krise zu fahren, die Arbeitslosenrate sank drastisch in ihrer Zeit als Notenbankchefin. Als Finanzministerin steht sie heute aufgrund der vor einer Corona-Pandemie vor einer ähnlichen Herausforderung. Ihre Krisenerfahrung wird weitgehend als Grund dafür gesehen, warum Joe Biden sie in erster Linie als Treasury Secretary nominiert hatte.

Heute bleibt Yellen keine Zeit mehr sich selbst zu interviewen. Stattdessen reißen sich große Medienunternehmen um Interviews mit ihr, denn als erste US-Finanzministerin schreibt sie Geschichte. Sie übernimmt das Amt in einer wirtschaftlich und politisch herausfordernden Zeit – und die ganze Welt sieht zu.

Total 1 Votes