StartThemenSHEsuccess"Den Frauen wird die Welt gehören" - Eine Buchrezension

„Den Frauen wird die Welt gehören“ – Eine Buchrezension

„The future is now, old man!” So lautet zumindest der Ausruf vom jungen Dewey in der beliebten amerikanischen Sitcom „Malcolm in the Middle“, als er auf den Schultern seines Bruders bei einem Basketball Spiel balanciert. Der Kontext zu der ständig sich veränderten Gesellschaft und der sich scheinbar immer schneller drehenden Welt fehlt hier freilich zur Gänze. Dass die Zukunft allerdings vor der Tür steht und jede Menge Veränderung im Gepäck hat ist aber Realität.

Der spanische Soziologe Mauro F. Guillén prognostiziert in seinem neuen Buch „2030 – Die Welt von morgen“, dass sich die Welt, in der wir alle Leben, in nicht einmal 10 Jahren dramatisch verändern wird. Die Veränderung ist allgegenwärtig und kann mit hoher Sicherheit vorausgesagt werden. Im Jahr 2030 werden wir anders leben und anders arbeiten. Die Gründe für den stetigen Wandel sind vielfältig. Guillén sieht die Hauptgründe in einem stark anwachsenden Durchschnittsalter der Weltbevölkerung – es gibt immer mehr Rentner*innen und immer weniger Kinder, die diese Renten später finanzieren können. Eine immer größer werdende Mittellasse in Subsahara-Afrika und Asien bringt zusätzliche Veränderung. Der Klimawandel schreitet voran und es könnte sein, das Kryptowährungen die Art und Weise verändern, wie wir konsumieren und bezahlen. Die globalen Machtzentren werden verschoben und haben einen direkten Einfluss auf unsere Gesellschaft.

Die eben angeführten Gründe kommen nicht überraschend. Themen wie Klimawandel, Migration, das Auseinandergehen der Schere zwischen arm und reich und eine sich von Grund auf verändernde Finanzwirtschaft sind keine brandneuen Aspekte und schon längst im gesellschaftlich wie politischen Diskurs angekommen. Guillén beklagt ein wachsendes Gefälle wenn es um Wohlstand geht und konstatiert einen Überlebenskampf, der schon längst in unseren westlichen Gesellschaften angekommen ist. Schleichende Prozesse, die nah an für uns kritische Werte herankommen bei denen sich nicht die Frage stellt, ob das Gleichgewicht in eine Katastrophe umkippt, sondern wann und in welchem Ausmaß.

Den Frauen wirD die Welt gehören

Untergangsszenarien vermeidet der Soziologe streng zu prophezeien. Guillén macht auf die Wechselwirkungen aufmerksam: Fortschritt in Robotertechnik, Geburtenquoten und die wachsende Anzahl an Senior*innen sowie die Verbreitung alternativer Währungen haben das Zeug dazu, eine neue, innovative Epoche einzuläuten. „Anteil von Frauen am Vermögen der Erde im Jahr 2000: 15 Prozent. Anteil von Frauen am Vermögen der Erde im Jahr 2030: 55 Prozent.“ Veränderungen haben das Potential, viele Dinge zum Positiven zu wenden, besonders in Hinblick auf Gender Equality Themen. Leicht verständlich und zugleich wissenschaftlich fundiert erzählt der renommierte Trendforscher Mauro Guillén, was auf uns zukommt – und wie wir uns darauf einstellen können und prophezeit: Den Frauen wird die Welt gehören.

Das Buch können Sie in gebundener Form hier bestellen.

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

0:00
0:00
Send this to a friend