Start Themen SHEinvest Neuer aaia Vorstand

Neuer aaia Vorstand

Frischer Wind an der Spitze der Austrian Angel Investors Association (aaia). Langzeit-Präsident Johann (Hansi) Hansmann legte nach neun Jahren seine Funktion zurück und Nikolaus (Niki) Futter wurde zum neuen aaia Präsident gewählt. Auch der weitere Vorstand wurde neu aufgestellt und setzt sich nun aus Christiane Holzinger, Markus Lang, Lisa Fassl, Gernot Singer und Karin Kreutzer zusammen. Unverändert im Vorstand bleibt die aaia Co-Gründerin Selma Prodanovic. Der Fokus des neuen aaia Vorstands liegt auf Stärkung von Co-Investments, Vernetzung zwischen Startups & Investor:innen und Forcierung von weiblichen Business Angels.

Der neue Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern der ao. Generalversammlung am 29.6.2021 einstimmig bestimmt. Neuer Präsident der aaia ist nun der renommierte „Business Angel of the Year 2020“ Nikolaus (Niki) Futter. Er ist langjähriger und erfolgreicher Investor und ist bereits seit 2013 im aaia Vorstand. Als Vizepräsidentin wurde Co-Gründerin von Female Founders, Startup Beauftragte der österreichischen Bundesregierung und ehemalige Geschäftsführerin der aaia Lisa Fassl gewählt. Selma Prodanovic Co-Gründerin der aaia und Vizepräsidentin der EBAN (European Business Angels Network) bleibt auch weiterhin Vorstandsmitglied. Frischen Wind in die aaia bringen Christiane Holzinger, Investorin und Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft und Markus Lang, Partner bei Speedinvest. Karin Kreutzer, Investorin und Kommunikationsexpertin, und Newcomer Vollzeit Business Angel Gernot Singer runden den siebenköpfigen Vorstand ab.

Mit dem neuen Vorstand wird die aaia die Unterstützung ihrer Mitglieder durch Vernetzung, Aus- und Weiterbildung und vor allem die Vernetzung mit Startups selbst weiter ausbauen und verstärken. Herzlich bedankte sich Niki Futter für den Aufbau der Organisation und die langjährige, sehr engagierte Arbeit auch bei dem bisherigen Präsidenten Hansi Hansmann und den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Werner Wutscher und aaia Co-Gründerin Stefanie Zrinyi. Vizepräsidentin Lisa Fassl hat sich mit ihrer neuen Rolle zum Ziel gesetzt „mehr Menschen dazu zu motivieren, in innovative Unternehmen zu investieren.“ Sie ist der Überzeugung, dass „Österreich die besten Voraussetzungen für eine attraktive wirtschaftliche und unternehmerische Zukunft hat und die aaia einen ganz wesentlichen Beitrag dazu leisten kann, dass diese Zukunft auch Realität wird“.

 

 

 

 

 

 

STAY CONNECTED

AKTUELLE AUSGABE - ONLINE ANSEHEN

Total 0 Votes
0:00
0:00
Send this to a friend
ARE YOU READY? GET IT NOW!
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.